Einen Flyer erstellen lohnt sich fast immer. Er ist ein kostengünstiges und hervorragendes Werbemittel, wenn man ihn lokal effizient einsetzt. Bei Flyern ist es wichtig zu wissen, wie sie funktionieren.

Flyer: Nicht interaktiv – nicht digital – und darum nicht nützlich?

Offline Marketing Aktionen haben bei vielen Unternehmern immer noch einen hohen Stellenwert. Sie lassen sich z. B. einen Flyer erstellen und zeigen durch Jahre in Practice, dass sie funktionieren.
Allerdings sollte man anfangen, neue Ansätze zu suchen, um bei der Umsetzung einfach mal auf neue Ideen zu kommen.
Ein paar dieser Ansätze werde ich heute präsentieren. Doch dazu später mehr.

Flyer erstellen („Handzettel“)

Die meisten Selbständigen haben Flyer schon einmal eingesetzt – allerdings mit unterschiedlichem Erfolg.

Bei Flyern ist es wichtig zu wissen, wie sie funktionieren. Es gibt verschiedene Aspekte, die man dabei beachten sollte:

Das Wichtigste (und eigentlich Selbstverständliche) ist, wie bei anderen Werbeaktionen auch, die Zielgruppenermittlung und die damit zusammenhängenden Fragestellungen:

  • Warum kauft meine Zielgruppe ausgerechnet bei mir?
  • Was unterscheidet mich von meinen Mitbewerbern?
  • Was genau will ich mit dem Flyer erreichen?

Flyer sind ein kostengünstiges und hervorragendes Werbemittel, wenn man sie lokal effizient einsetzt. Es kommt immer darauf an, dass die Flyer auch zu den richtigen Personen gelangen. Also sollte man sich vorher überlegen, an welchen Orten man sie auslegt oder verteilt.

Der Flyer als Werbemaßnahme ist allerdings nur sinnvoll, wenn Sie sich genau überlegen, wo Sie diese Flyer verteilen lasse, wo Sie also Ihre Zielgruppen am besten erreichen. Das Problem bei Flyern:
Sie können unter Umständen billig oder sogar unseriös wirken. Hier sollte man vielleicht über die Alternative nachdenken, anstelle des Flyers eine Broschüre verteilen zu lassen.
Die wirken edler und sind in der Regel informativer.
Darüber hinaus ist bei dem Einsatz von Flyern die Branche entscheidend. Wenn man Food im Homedelivery anbietet, macht ein gut gestalteter Flyer sicher Sinn, bei einem Bestattungsinstitut hingegen…

Gestaltung

Wenn Sie einen Flyer erstellen (lassen) gilt Ähnliches wie bei Webseiten. Griffige Headlines und den Fließtext auflockern und lesbarer gestalten: Überschriften, Absätze, Listen usw.
Eine Textwüste wird definitiv nicht gelesen.
Apropos: Gut passende Bilder und Grafiken lockern den Flyer auf.
Die Qualität des Papiers (stärkeres Papier wirkt hochwertiger) und die Farbgestaltung spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Flyer erstellen

Ein Flyer als Gutschein

Wenn Sie Ihren Flyer noch weiter aufwerten wollen, sollten Sie ihn als Gutschein verwenden. Beispiel: Ein Interessent, der mit dem Flyer zu Ihnen kommt, erhält einen Bonus von 10%.

Call to Action

Am Ende des Flyers vergessen Sie natürlich die Handlungsaufforderung wie z. B. „Rufen Sie uns noch heute an!“ oder „Besuchen Sie uns jetzt“ nicht.

Fazit

Sicherlich gibt es in Zeiten von Social Media kostengünstigere und auch interessantere Werbemittel als Flyer.

Dennoch sind Flyer in der Masse produziert relativ kostengünstig. Vor allem, wenn man sie vergleicht mit Anzeigen in Tageszeitungen oder gar Fachzeitschriften oder Werbeaktionen im Radio oder dem TV.

Im Durchschnitt kann man mit einer Erfolgsquote von 1 Promille rechnen, was einem neuen Auftrag bei 1000 verteilten Flyern entspricht.